Geschichte

Korbflechterei in Alphen

Im Jahre 1920 gründete die Familie Jagtenberg einer Korbflechterei in Alphen. Im Prinzip wurden die Körbe, die produziert wurden, für verschiedene Zwecke erstellt. Z.B. für Obst und Gemüse sowie spezielle Körbe für den Markt. In einem späteren Stadium wurden die Körbe aus Schutz um Glasflaschen geflochten. Diese Verpackungen wurden vor allem für chemische Produkte verwendet. Ein schneller und guter Handwerker könnte etwa einen Korb pro Stunde produzieren.

Start H. Jagtenberg Plastics B.V. in Alphen

Da es viele neue Entwicklungen auf dem Markt gab und H. Jagtenberg Plastics B.V. progressive Ideen hatte, vor allem für ein Ersatzprodukt für Körbe um den Glasflaschen, ist im Jahre 1965 H. Jagtenberg Plastics B.V. gegründet worden. Es gab einen Umstieg von einem geflochtenen Produkt zu geblasenem Kunststoff Verpackungen. Im Zusammenhang mit der Aufnahme der Produktion mit Einsatz dieser neuen Technologie war es notwendig, einen neuen Standort zu wählen. Als Geschäftssitz wurde dann ein Gebäude an der Hul in Alphen (Gelderland) gewählt. Dieses Gebäude stand gegenüber der alten Familienunternehmen wo in all den Jahren der geflochtenen Produkte erstellt wurden. Mit der Gründung des Unternehmens ist H. Jagtenberg Plastics B.V. in 1965 eines der ältesten Blasform-Unternehmen Europas.

Jetziger Geschäftssitz in Heerewaarden

Da der Markt für blasgeformten Produkte immer größer wurde und der Geschäftssitz in Alphen Gelderland zu klein dafür schien, wurde am Anfang der 80er Jahre eine größere Lokation gesucht. Auf den Hogewaard in Heerewaarden befand sich eine alten Ziegelei, die bereits seit 1883 in Betrieb gewesen ist. Diese Lokation, gelegen an der N322, erwies sich als ein guter Stützpunkt für Lieferungen in ganz Europa. Die Steinfabrik wurde zum größten Teil abgerissen und ein neues Gebäude wurde gebaut. In diesem Gebäude ist H. Jagtenberg Plastics B.V. noch situiert. Dieses Gebäude wurde dann mehrfach erweitert und dadurch ist das Gebäude am Hogewaard 12 immer noch den richtigen Geschäftssitz für die Produktion von einem sehr breiten Sortiment von hochwertigem Kunststoff Sortiment. Aufgrund des zentralen Standorts in den Niederlanden sind wir schnellstens in der Lage unsere Produkte sowohl an nationalen als internationalen Kunden zu beliefern.

Wall-to-Wall-Produktion in Antwerp

Im Jahr 2003 wurde in Gesprächen mit einem der größeren Kunden beschlossen, eine Wall-to-Wall-Produktion in Antwerpen zu errichten. Die Produktionsstätte befindet sich im Geschäftssitz des Kunden. Hier werden, in Zusammenarbeit mit den technischen Mitarbeitern der H. Jagtenberg Plastics B.V. eine Reihe von Produkten blasgeformt, die direkt vom Kunden gefüllt und geliefert werden. Auf diese Weise ist eine schnelle Belieferung garantiert.

Start Jagtenberg Crailsheim GmbH

Im Jahr 2008 hatte H. Jagtenberg Plastics B.V. die Firma Kunststofftechnik Köhler GmbH in Crailsheim übernommen. Auf diesem Produktionsstandort in Süddeutschland wurden bereits viele Jahre Kunststoff Produkte blasgeformt. Mit dieser Übernahme und Erweiterung des Maschinenparks ist H. Jagtenberg Plastics B.V. im Stande den Markt in Süddeutschland, Österreich, Polen, die Tschechische Republik und die Schweiz schneller und effizienter zu beliefern.